Zum Hauptinhalt springen

Berliner Register: Das BENN Weißensee Büro ist jetzt Anlaufstelle

|   Regelmäßige Angebote

Melde Diskriminierung und extrem rechte Aktivitäten an uns.

Die Berliner Register...

...gehen vor gegen Diskriminierung und Ausgrenzung. Das machen sie, indem sie Vorfälle dokumentieren, die im Alltag in Berlin passieren. Es werden nur Vorfälle aufgenommen, die rassistisch, antisemitisch, LGBTIQ*-feindlich, antiziganistisch, extrem rechts, sozialchauvinistisch, behindertenfeindlich oder antifeministisch sind. Die Vorfälle werden von Bürger*innen über verschiedene Wege an das Register des jeweiligen Berliner Bezirks geschickt. Die Berliner Register sammeln die Meldungen, veröffentlichen sie als Einträge in einer Chronik im Internet und werten sie einmal jährlich aus. Die Ergebnisse können Politiker*innen, Mitarbeiter*innen der Verwaltung oder politisch engagierte Initiativen in ihre Entscheidungen einbeziehen, und dann Maßnahmen entwickeln, um gezielt gegen Diskriminierung und Ausgrenzung vorzugehen. Es ergänzt die behördlichen Statistiken zu extrem rechten Vorfällen, indem es auch Ereignisse einschließt, die entweder nicht zur Anzeige gebracht wurden oder keine strafrechtliche Relevanz besitzen. Die aktuelle Chronik der Vorfälle wird auf der Internetseite der Berliner Register veröffentlicht. Berlinweit und in jedem Bezirk gibt es Registerstellen, eine Übersicht der Registerstellen ist hier zu finden.

Das Büro BENN Weißensee ist jetzt Anlaufstelle...
... Ab sofort ist das BENN Weißensee Büro eine Anlaufstelle des Register Pankow für Meldungen zu Diskriminierung und extrem rechten Aktivitäten. Die Sprechzeiten sind Dienstag von 16:30 bis 18:30 Uhr und Donnerstag von 08:30 bis 11:00 Uhr. Melden Sie Vorfälle, um gemeinsam gegen Diskriminierung vorzugehen.